Sich selbst im Weg stehen..

…gibt es bei Tieren nicht; Innere Konflikte, den „inneren Widerspruch“? Pläne? Vorurteile? – all  das kennen Tiere nicht. Und sie brauchen keine Erklärung für selbstverständliche Dinge.

Schau mir in die Augen…

Was Wissenschaftler „intelligent“ ausdrücken, wissen wir schon lange – so wie das hier: „Ein Tier kann nicht böse sein...” – Und dann kommen sie zum Wesentlichen:

„Untersuchungen haben gezeigt, dass die Hirn-Areale, die beim Menschen entscheidend für das Entstehen von Emotionen sind, nicht erst in den letzten Schritten unserer Evolution entstanden sind. Vielmehr handelt es sich um „alte“ Strukturen, die wir mit allen Säugetierarten teilen.“

(Quelle: ethologisch.de-haben-tiere-gefuehle)

Diese „Hirn-Areale“ sind für die gleichen Aufgaben verantwortlich; die Teile des Gehirns, die beim Menschen aktiv wirken, tun dies auch bei Säugetieren. Bleibt die Frage nach dem subjektiven Empfinden.

Aber ist Empfinden – das Gefühl – nicht das Wesentliche an einer Emotion!

Fazit

Tiere leben die Liebe (gr. Storge und Philia); sie leben Freude und Freundschaft, die höchste Form der Liebe…

Author: Über die Klugheit der Tiere

Nach langen Wanderungen auf den Jakobswegen (siehe www.jakobsweg-der-freude.info) bin ich jetzt „Anwalt“ kluger Tiere – und am besten fühle ich mich als Teil der Natur...

One thought on “Sich selbst im Weg stehen..”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: