Domestizierung – Prozess der Veränderung

Wölfe geraten sich öfter in die Haare als Hunde, versöhnen sich danach aber rasch wieder; Hunde hingegen meiden einander nach einem Konflikt. Während bei den Wölfen sechs von zehn Konflikten ohne Körperkontakt durch reines Drohen, Nachlaufen und Hinschnappen gelöst werden, reagieren die Hunde im Regelfall mit tätlichen Angriffen wie Beißen und Niederstoßen.

Foto: br.de-kinder-lexikon

Die Fähigkeit, sich schnell wieder auszusöhnen, ist für Wölfe viel wichtiger als für ihre domestizierten Verwandten. Die Unterschiede entstanden wohl durch die «Haustierwerdung», die Hunde von sozialen Pflichten untereinander entbindet.

Die Forscher nennen dies «unverbindlich sozial». ..

————

Quelle: Wolf Science Center; GEO-wissen

Author: Über die Klugheit der Tiere

Nach langen Wanderungen auf den Jakobswegen (siehe www.jakobsweg-der-freude.info) bin ich jetzt „Anwalt“ kluger Tiere – und am besten fühle ich mich als Teil der Natur...

One thought on “Domestizierung – Prozess der Veränderung”

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: